FIDAL AG

Grüne Investments – FIDAL AG sieht die Umweltwirtschaft als Leitindustrie des 21. Jahrhunderts

Kennen Sie die Farbe der Zukunftsmärkte: Sie in weiten Teilen grün – und für Anleger vielfach rosig. „Grüne Investments in Umwelt- und Effizienztechnologien zeigen derzeit ein überdurchschnittliches weltweites Wachstum“, weiß Finanzexperte Dr. Thomas Heidel, Leitung Research beim Finanzdienstleistungsinstitut FIDAL AG. Seine Bewertung der grünen Zukunftsmärkte ist positiv. Er geht davon aus, dass umweltfreundliche Energieerzeugung, die Effizienz von Energie, Rohstoffen und Materialien, nachhaltige Mobilität und Wasserwirtschaft sowie moderne Konzepte für Abfall- und Kreislaufwirtschaft in Zukunft mehr denn je nachgefragt werden. So entstehen neue Produkte und neue Arbeitsplätze. Der Green-Tech Atlas geht davon aus, dass das globale Marktvolumen im Jahr 2015 bei 5385 Milliarden Euro liegen wird – und damit doppelt so groß ist wie noch im Jahr 2013.

FIDAL AG: Die Bewertung der Marktdaten und Fakten für grüne Investments in der Vermögensverwaltung ist positiv

„Grüne Unternehmen“ bewegen sich vor einem gesellschaftlichen Umfeld, das durch den Klimawandel und die Knappheit von Ressourcen geprägt ist, das mit einem Rückgang der Biodiversität einhergeht und mit einem – auch politisch gewollten – Kurswechsel in Richtung der sogenannten „Green Economy“ verbunden ist. Vor diesem Hintergrund steigt die Nachfrage nach grünen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen weltweit stetig an: Um 6,5 Prozent wächst jährlich die Branche der Umwelttechnik und der Verfahren zur Ressourceneffizienz. Der Antrieb dabei ist durchaus marktwirtschaftlich, denn für viele Unternehmen geht es im Kontext „grüner Technologien“ auch um wirtschaftliche Modernisierung und um die Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit. Nicht umsonst also gelten die Umwelttechnik und die Ressourceneffizienz als Leitindustrien des 21. Jahrhunderts.

Vermögensverwaltung mit Erfahrung und neuen Ideen

Im Rahmen der Vermögensverwaltung für interessierte Kunden setzt das Finanzdienstleistungsinstitut FIDAL auf „grüne“ Unternehmen, die sich mit Blick auf ihre Unternehmenszahlen und ihr innovatives Potenzial als Vorreiter der Branche etabliert haben. „Tesla Motors Inc. zum Beispiel ist führend im Bau von Elektrofahrzeugen wie auch bei Komponenten zum Antrieb von Elektroautos wie Hochleistungsbatterien“, nennt Dr. Heidel als Beispiel. Sein Fazit: „Wer in grüne Zukunftstechnologien investiert, kann von den Entwicklungen echter Zukunftsmärkte profitieren – eine große Chance für die nachhaltige Vermögensverwaltung.“

Bild: Rawpixel.com – fotolia.com